Foto: Tima Miroshnichenko, Pexels
Zurück zur Übersicht

Arzt Patienten Kommunikation: Sprache der Patienten sprechen

09. März 2021

Wie kann gute Arzt Patienten Kommunikation online aussehen? Es ist definitiv nicht nur mit einer hübsch gestalteten Website getan. Gute Kommunikation ist umfassend und baut auch außerhalb des Sprechzimmers eine solide Arzt Patienten Beziehung auf. Schon wenige Tricks helfen dir dabei, die eigene Praxiswebsite aufzuwerten.

 

Website als Basis für eine solide Arzt Patienten Kommunikation nutzen

Wer auf einer Website mit „Servus“ begrüßt wird und einen Mann in Lederhose sieht, der denkt höchstwahrscheinlich an ein bestimmtes Bundesland. Bayern – ganz klar! Bildsprache und bedeutungsvolle Wörter verknüpfen wir mit unseren gemachten Erfahrungen. Genau solche Erwartungen können Ärzte auch auf ihrer Praxiswebsite erfüllen.

Während Folklore auf einer Arzt Website eher weniger eine Rolle spielen dürfte, ist es dafür umso wahrscheinlicher, dass medizinische Tipps es tun sollten. Oder Informationen rund um deine Praxis, deine Sprechstunde oder deine Alleinstellungsmerkmale als versierter Mediziner. Ärzte sollten mit den Inhalten arbeiten, die Patienten grundsätzlich im Netz suchen. Eine professionelle Homepage ist dafür das wichtigste Element, um Onlinekommunikation mit Patienten aufzubauen.

 

Wonach suchen Patienten überhaupt?

Wer seine Praxis Website neu aufbaut oder überarbeitet, muss die Bedürfnisse seiner Patienten kennen. Wonach suchen Patienten im Netz? Suchmaschinen wie Google, Bing und weitere Anbieter liefern Antworten. Welche Fragen auf Google gestellt werden, können kostenfreie Werkzeuge auswerten. Ein Beispiel dafür ist das w-fragen-tool.com.

Möchte ein Arzt einen Service zum Thema „Blinddarm“ auf seiner Website anbieten, kann er mit diesem Tool die dort am häufigsten eingegebenen/gestellten Fragen entdecken. Und kommt auf folgende Ergebnisse:

  • Wer bekommt (eine) Blinddarmentzündung?
  • Wie (kann ich eine) Blinddarmentzündung erkennen?
  • Blinddarmreizung – was essen?
  • Blinddarm – wo tut es weh?
  • Wieso Blinddarm raus?
  • Warum Blinddarm OP?

Das sind Beispiele für Fragen, die Nutzer zum Thema „Blinddarm“ suchen. Eine Keyword-Analyse oder eine Prüfung der W-Fragen helfen dir dabei, die richtigen Inhalte für deine Arzt Website zu finden.

 

Ansprache von Patienten auf der Praxis Website gestalten

Hast du die richtigen Inhalte ermittelt, musst du sie noch durch gute Onlinekommunikation vermitteln. Das geht beispielsweise durch einzelne Blogeinträge auf deiner Praxis Website. Lasse dir dafür die richtigen Inhalte für deine Homepage erstellen, um eine Arzt Patienten Kommunikation online aufzubauen.

Achte bei der Ansprache darauf, dass sie zu deiner Zielgruppe passt. Wer sich beispielsweise bei einem Zahnmediziner über „die Dritten“ informieren möchte, wird im Regelfall über 60 Jahre alt sein. Dort ist eine seriöse Sprache in Kombination mit einfach verständlichen Informationen zum neuen Lebensabschnitt mit künstlichen Zähnen zu wählen. Bist du hingegen Sportmediziner, der sich vor allem um Verletzungen von aktiven Leistungssportlern kümmert, können deine Infos auch komplexer sein. Der Empfehlung liegt die Annahme zugrunde, dass sich Leistungssportler mehr mit ihrem Körper auseinandersetzen als andere potenzielle Patienten.

 

Kommunikation für die Praxis Website: Deutsche Begrifflichkeiten statt lateinische Bezeichnungen

Finde die richtige Sprache für die, die du selbst gerne als Patienten haben möchtest. Wer nur mit Fachbegriffen um sich wirft, wird auf seiner Praxiswebsite keine lange Lesedauer erreichen. Wähle lieber Begriffe, die Menschen suchen würden, die den fachlich medizinischen Begriff nicht kennen. Statt lateinische Bezeichnungen sind immer deutsche Wörter zu wählen. Auch können konkrete Beschreibungen von Problemstellungen gewählt werden. Um beim Beispiel Zahnarzt zu bleiben: „Wann brauche ich die Dritten wirklich?“

 

Onlinekommunikation auf der Arzt Website: Sachverhalte einfach darstellen

Stelle auch komplexere Sachverhalte einfach dar, um schon bei Vorabinformationen Lösungsansätze zu bieten. Es geht nicht darum, die meist komplizierten Schritte zur Diagnose zu überspringen. Viel eher geht es darum, dass du als Arzt durch gute und einfache Onlinekommunikation wahrgenommen wirst. Wer sich verständlich ausdrückt, wird das auch im Patientengespräch in der Sprechstunde tun. Neue Patienten werden sich darüber schon vor dem ersten Besuch auf der Praxis Website informieren.

Ähnliche Überlegungen kannst du nicht nur für deine Homepage, sondern auch für Social Media Kanäle der Praxis tätigen. Instagram und Facebook eignen sich hervorragend, um sich als Arzt über die Praxis Website hinaus zu positionieren und zu informieren.

 

Gute Kommunikation: Patientengespräche mit Online-Informationen ergänzen

Die Website kann auch mehr sein als nur eine Übersicht von Öffnungszeiten, Blogbeiträgen und der Vorstellung deines Teams. Die Praxis Website sollte auch im persönlichen Patientengespräch weiterhelfen. So kannst du bei Telefonaten auf Inhalte deiner Website hinweisen, die den jeweilig angefragten Sachverhalt erklären. Auch kannst du deine Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) auf einer eigenen Subseite deiner Homepage auflisten. So musst du nicht immer wieder neu über deine Gesundheitsleistungen aufklären, sondern kannst diese – optisch ansprechend – jederzeit darstellen.

Sprichst du bereits die Sprache deiner Patienten? Dann mach deine Onlinekommunikation mit Hilfe von COCO noch effizienter. Oder du startest direkt durch und überlegst dir die ersten neuen Inhaltsangebote, die deine Praxis Website bald noch erfolgreicher machen!

COCO hilft Ärzten, eine professionelle Website mit einer guten Arzt Patienten Kommunikation zu erstellen. Der Homepage Baukasten erlaubt es, selbst zu gestalten. Oder du forderst individuelle Inhalte von COCO an. Entdecke hier alle Funktionen und lass uns gerne dazu austauschen!