Foto: Vlada Karpovich, Pexels
Zurück zur Übersicht

Zu geringe Newsletter Öffnungsrate? Diese kreativen Tipps helfen

26. November 2020

Wie sieht dein Mail-Postfach jeden Tag aus? Interessiert dich alles, was dort landet oder wirst auch du von viel Spam überflutet? Wenn dir Freunde oder die Familie schreiben, öffnest du deine Mails sicherlich regelmäßig. Aber wie sieht es bei einem Newsletter aus? Wenn du dich in der Position befindest, selbst einen Newsletter zu verfassen, dann möchtest du im Optimalfall, dass deine E-Mail wie die eines Freundes behandelt wird. Das würde eine fantastische Newsletter Öffnungsrate bedeuten. Wäre das der Fall, öffnen alle deine Newsletter Abonnenten deine Mails und du kannst diesen Text wieder schließen. Doch höchstwahrscheinlich ist das nicht der Fall und du kannst dich mit einigen guten und kreativen Newsletter Ideen verbessern.

 

Was ist eine Newsletter Öffnungsrate?

Was ist ein Newsletter? Und was ist eine Newsletter Öffnungsrate? Ganz einfach: Mit einem Newsletter versorgst du ein ausgewähltes Publikum mit Neuigkeiten per E-Mail. Und die Newsletter Öffnungsrate beschreibt, wer diese Neuigkeiten nicht nur erhält, sondern auch tatsächlich öffnet. Die Kennzahl der Newsletter Öffnungsrate kann meist mit deinem E-Mail-Marketing-Programm ausgewertet werden.

 

Statistik: Nur rund ein Viertel aller Newsletter Abonnenten liest ihn

Dazu gibt es entsprechende Zahlen. Der Anbieter Sendinblue (früher Newsletter2Go) hat herausgefunden, dass bei den meisten über Sendinblue verschickten Newslettern die Öffnungsrate durchschnittlich bei 25 Prozent liegt. Beim Anbieter Mailchimp sind es laut Unternehmensangaben noch etwas weniger: 21 Prozent. Nur jeder vierte Empfänger öffnet also den Newsletter.

 

Was ist eine gute Newsletter Öffnungsrate?

Auf Basis dieser Werte kann eine Newsletter Öffnungsrate von 30 Prozent bereits als wirklich gut bezeichnet werden. Wie aber schaffst du es, aus der breiten Masse herauszustechen? Der Anspruch sollte sein, mit guten Newsletter Ideen noch mehr deiner Abonnenten zu erreichen. 

 

Kniffe, um eine bessere Newsletter Öffnungsrate zu erreichen

Um gute Newsletter zu erstellen, ist bei der Newsletter Erstellung eben nicht nur der Inhalt wichtig. Folgende Komponenten können einen Newsletter zu einer besonderen Mail im Postfach seines Empfängers machen:

  • Wechselnder Betreff
  • Vorteile für Leser
  • Aktionen
  • Spielerische Aufgaben
  • Einblicke in abstrakte Bereiche
  • Persönlichkeit
  • Anleitungen
  • Fallstudien
  • Limitierte Angebote

 

Konkrete Tipps, wie Newsletter Ideen aussehen können

Es ist nicht einfach, generelle Tipps für eine Bandbreite von Branchen auszusprechen. Das Wichtigste ist der Betreff deiner E-Mail. Achte zu jedem Newsletter-Versand darauf, diesen anzupassen und den Inhalt deiner Mail knackig, kreativ, witzig oder informativ anzukündigen. Der Betreff ist die größte Hürde, um Newsletter Abonnenten nach der Newsletter Zustellung in deine E-Mail zu locken.

 

Darüber hinaus kannst du dich für inhaltliche Newsletter Ideen an folgenden fünf Punkten orientieren:

Was tut dein Unternehmen für andere?

Als Dienstleister oder Arbeitgeber bist du immer jemand, der viel für andere tut. Doch das ist damit nicht gemeint. Gibt es etwas, wodurch du dich sozial von anderen Unternehmen unterscheidest? Bekommen deine Mitarbeiter spezielle Bereiche, um beispielsweise auszuspannen? Oder engagierst du dich für eine wohltätige Organisation? Oder achtet deine Firma gar besonders auf die Umwelt? Soziales Engagement ist gute Newsletter Werbung. Sie zeigt dich nicht nur als produzierendes und verkaufendes Unternehmen, sondern, dass es bei dir noch mehr gibt.

 

Gib deinen Newsletter Abonnenten etwas zu spielen

Gamification ist ein Stichwort unserer heutigen Zeit. Also Dinge, die eigentlich eher langweilig wirken, in spielerische Elemente zu verwandeln. Auch dein Newsletter kann den Abonnenten Aufgaben geben. Praktisches Beispiel: Kündige in einem Newsletter an, dass du ab sofort verschiedene Elemente versteckst. Verstecke diese in zwei kommenden Newslettern ebenfalls. Wer alle Elemente gefunden hat, erhält von dir einen Preis. Die Fluggesellschaft Condor hat mit diesem Mittel eine Menge schlafender Abonnenten zurückgewinnen können.

 

Wer bist du und wie sieht es bei dir aus?

Persönlichkeit ist bei gutem E-Mail Marketing ein riesiger Baustein. Bei der Newsletter Erstellung kannst du deine Geschäftsräume zeigen, Interviews veröffentlichen und darstellen, was dich zu einer spannenden Firma macht. Das müssen nicht immer nur Bilder, sondern kann auch ein Video sein. Dieses kann direkt in den Newsletter eingebettet sein. Ungewöhnliche Formen wie Videos können deine Newsletter Öffnungsrate voranbringen.

 

Limitiere deine Angebote

Angebote sind ein naheliegendes Mittel, um über einen Newsletter Verkäufe zu generieren. Ein bisschen Druck schadet hier nicht: Um deine Newsletter Öffnungsrate zu maximieren, stelle deine Angebote direkt mit einem zeitlichen Limit im Betreff dar. Das signalisiert: Wer Schnäppchen schlagen will, sollte sich schnell mit dem Newsletter Inhalt beschäftigen.

 

Anleitungen im Newsletter zeigen

Eher ungewöhnlich und daher auch sehr geeignet für einen kreativen Newsletter sind Anleitungen. Verfügt dein Unternehmen über Produkte, mit denen man etwas anderes bauen kann? Hier können sich Firmen an Baumärkten orientieren. Dort wird nicht nur ein Hammer angeboten, sondern meist das gezeigt, was man mit diesem Werkzeug alles erschaffen kann. Hammer, oder?


 

COCO erleichtert dir die Arbeit mit deinem Newsletter: Nutze unseren Baukasten, um Newsletter einfach aufzubauen, hinterlege Automatisierungen, versende deine E-Mailings oder plane sie vor. Das Marketing System kann aber noch viel mehr! Entdecke hier alle Funktionen.